schwefelcover_alex

Werbeanzeigen

Schwefel (1): Parasitus Rex

„Maestro, klamauken Sie einen Marsch!“

Youtube gibt sein Bestes.

Eine Weinbergschnecke kriecht arglos durch den gut beschatteten Garten, über große grüne Blätter, kriecht auch arglos über einen Fleck Vogelkacke hinweg.

Einen Schnitt weiter ist sie kaum mehr zu erkennen. Aus ihren zierlichen, vorsichtigen Fühlern sind grotesk angeschwollene, dicke Gurken geworden: leuchtend, geringelt, pulsierend. Täuschend echt imitieren sie, am lebendigen Leibe der Schnecke, sich windende fette Maden – das erkennt auch der aufmerksame Vogel auf dem Blatt nebenan, er flattert zur Schnecke hinüber, packt eine der Maden mit sicherem Schnabel, zerrt und schüttelt daran, bis sie abreißt. Lecker! Oder? Der Vogel ist sich da gar nicht so sicher. Die zweite dicke Made lässt er lieber dran an der Schnecke. Können ja die anderen Vögel holen. In seinem Magen geben die parasitären Würmer sich Hi Five.

Das soll Gedankenkontrolle sein? Raja runzelt die gezupften Brauen. Aber da Weiterlesen

aufhorn1: glutkern annie

hand ma, ma anschaun. dies buch is eine lebensverändernde lektüre, röhrt suhrkamp

bahhhhhhh

viel weiter als klappe kommst ja meist nich. wer weiß wie viel dann doch ganz gute bücher zwischem all dem volltrottligem schutzumschlägem verdämmert & verschimmelt sin & zersetzt sich hamm, kannichnich & wills auch nich wissn / denn

was isses buch noch wert, wenns system sich in voller idiotie drumherumschlingem kamm? isses gute buch wo im eim der aufblasverlage veröfft wird & im eim der schtrebahföhjetongs gut & interessong & eine ENTDECKUNK gefundem wird / is dies buch nich tot odasogutwie / so wie ein forschungsreisender uns noch aus der tödlichen umwürgung der boa heraus zuwinkt vielleicht?

kann widerwillem kaum überwindem, exkühse mich, annie! ganz schlecht wird buch nicht sein,s sieht ganz nett & ganz leicht aus & sicher kann mans Weiterlesen

aufhorn0: tiefdruck klaus

als ich aufhor zu schreim das ist ein freitag. den ganzen tag uber hat tiefdruck klaus kissenschwer über der stadt gehangen / dunkel grummelnd wetterblitzend gegn abnd hin / da wir auf dem balkon sitzn a und ich. hungrig bin ich gewesen den ganzen tag ganzen tag hab ich was sie arbeit nennen getan / schweren kopfs hergeradelt bin ich hab uwegs noch mail von agentin schnauf weggeschuttelt schnell in inem Weiterlesen