Schnix

Eine brasilianische Seele, gefangen im Körper eines teutschen Terriers. Stieg Bernd Schneider aus dem Bus, hielt man ihn für den Masseur, am TV-Mikrofon hätte er am liebsten nur seine Oma gegrüßt. Wer ihn sah, tippte auf Sechser: Abräumen, heimgehen, irgendwo Landesliga vielleicht. Bernd Schneider war der Weiterlesen

Advertisements

31. Mai, REH: Klaus Ungerer + The VANdalism

REH-ank_phixr(1)

DAS BUNTE REH
Das Konzert mit Text. Die Lesung mit Musik.
Vol. 5: Klaus Ungerer + The VANdalism

31. Mai  2018, 20:30 Uhr
RaumErweiterungsHalle, Kopenhagener Straße 17, 10437 Berlin-Pberg

Menschen!

Vorsichtig scharwenzelt Das Bunte Reh an ein sommerliches Lagerfeuer heran: Von großen Gefühlen und kleinen Welten wird heute erzählt und gesungen, und von der blühenden Hoffnung, deren Heimat der Mai ist.

Klaus Ungerer ist von einem Liebesroman angefallen worden. „Er packte mich und ließ mich nicht mehr los. Nach sechs Wochen waren wir beide am Ende.“ Heute er stellt Passagen daraus vor, dazu liest er sommerliche Stücke über den Wind im Jahnsportpark, über Spatzendebatten, und über Wolken, die sich wie Walfische über den Himmel schieben.

The VANdalism ist Berlins Fastest Growing Folkpop Chanson Ukulelepostpunk Band: Hier hat die renommierte Illustratorin Vanessa Karré (Artwork auch hier oben) sich als Rampenlady neu erfunden. Melancholisch wie fröhlich besingt sie die Wonnen und das Weh der Berliner Boheme, singt vom Schnarchen und vom Vermissen, träumt vom kroatischen Meeresblau, spricht mit den Fischen, in allen Sprachen, die ihr gerade in den Sinn kommen.




Rollback unter der Achsel

rollback_achsel_phixr

Neulich war ich bei einer Lesung von Margarete Stokowski, „Untenrum frei“, außer mir waren noch vier andere Männer da. Im Übrigen war der Raum brechend voll. So sind alle Räume, in denen Margarete liest, deutschlandweit. Sie trägt die Fackel des Feminismus übers Land, und wohin sie auch kommt, junge Frauen strömen hinzu, selbst hier noch, in Prenzlauer Berg. Wo kamen nur all die Studentinnen her, die sah man doch sonst nie? Wieso sprach eine solche Hingabe aus ihren Mienen, wie sie da saßen und Weiterlesen