Eleven Nine (Einheizgedanken)

Okay, here’s mine:

Meine Freunde und ich sind an der Grenze aufgewachsen, in dem selbstverständlichen Wissen, dass sie immer da sein würde. Mit Todesschussdrohungen, wenn man auf der Wakenitz versehentlich am falschen Ufer anlegen würde, mit Grenzern, die einen beim Sonnenbad auf dem Priwall bestaunen konnten.

Dann passierten allerhand wilde Dinge in meinem Leben, ich war 19, ich war 20, in den Zeitungen und im Fernsehen bekam man am Rande mit, dass der Ostblock am Zusammenrasseln war. Von daher war das Erstaunen nicht total, als es auf einmal hieß: Die Mauer sei gefallen! Und dass auch unsere Grenze, das Ende der Welt, auf einmal offen stünde.

Wir also hin. Die Sensation! Die Beglückung. Das Wissen, unmittelbarer Zeuge eines welthistorischen Moments zu sein. Und trotzdem: Ich sah die Ossis mit ihren großen, dankbaren Augen rüberrumpeln. Ich sah die Wessis, meine Wessis, ihre Fahnen schwenken, auf den Trabbis herumtrommeln, den Ossis in ihren armseligen Klamotten auf die Schultern hauen, und ich hatte ziemlich sofort das Gefühl:

Hier stimmt etwas nicht. Die Wessis, meine Wessis, sind so nicht. Viel neidzerfressener, emsiger, tumber sind sie. Diese naive Freude würde nicht lange vorhalten, oder, von heute aus, genauer gesagt: Diese scheinbare naive Freude war auch der Triumph der Sieger, deren Sieg darin bestand, zufällig in der West-Besatzungszone groß geworden zu sein statt im Osten. Niemand konnte großartig etwas dafür, dass er im Butterfass aufgewachsen war. Aber alle waren sie stolz darauf.

Ich war damals Zivi im Altenpflegeheim. Ich bekam Volkes Stimme mit. Und es dauerte nur wenige Wochen, vielleicht sogar Tage, bis das Volk, mein Volk, sich zu erkennen gab: Diese Trabbis! Parken die Bürgersteige zu. Am Anfang war das ja noch ganz nett mit den Ossis! Aber jetzt! Und Begrüßungsgeld kriegen sie auch noch. Wer soll das alles bezahlen?

So waren sie. So sind sie heute noch. Die Sieger der Geschichte. Herzlichen Glückwunsch!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: