Das sei kein Nachbeben

Berlin, 19. September 2017

Sweet.

Sweet and proud.

Heute habe ich es mal auf den Punkt bringen können. Für irgendwas müssen so Mittagspausen ja gut sein.

Sweet and proud. Sweet und trotzdem stolz, stolz und trotzdem süß.

Das ist das Unwiderstehliche an Nuna gewesen.

Naja.

(Just a couple of hours after a siren signaled an annual drill for this earthquake-prone city, the ground began to shake, walls buckeled and residents fled into the streets.)

Neulich also die Lyriklesung. Ich bin so froh, dass Weiterlesen

Advertisements

Die Tage davor

Ich habe mal nachgeschaut: In seinen Gedichten zeichnet sich nichts ab, vorher, wie sollte es auch. Er begrüßt den Herbst mit einer etwas billigen Anspielung, nun lasse sich wieder hin- und herwandern, nun ließen sich neue traurige Texte ausdenken. Er schreibt über eine namenlose Prenzlberger Kneipe und den Qualm in ihr, wie er die Ostberliner Ureinwohner bei ihren spätmarxistischen Debatten umspielt. Sein Blick bleibt an einem Weiterlesen

Jüterbog (Tunguska)

kohlhaas_jueterbog_detail

Hans Kohlhase sieht traurig aus, nein, gequält. Mühselig arbeitet sein Gesicht sich aus dem Eichenholz heraus, es scheint zu einem Ruf der Empörung anzusetzen oder zu einem Schmerzensschrei, aus dem schrundigen Eichenholz heraus, an seinen Körper schmiegt sich die Andeutung eines Pferdes. So steht er hier, 2007 aus dem Holz geholt vom Bildhauer Guido Schenkendorf, so blickt er immer noch im Moment der größten Ungerechtigkeit in die Welt hinaus, über den Marktplatz von Jüterbog, da einzelne Menschen sich um die Marktbuden schieben, meist aber der Platz den Sonnenstrahlen überlassen bleibt.

Das hatte man ja glatt vergessen! Dass nicht nur Martin Luther in dieser Gegend gepredigt und geplustert und gepoltert hat. Sondern dass einer der anderen großen Wüteriche Weiterlesen

In Deutschland essen sie Schweine

ferkel

… Abermillionen von ihnen leben in Deutschland, große Viecher, wir aber bekommen eher mal einen Marder zu Gesicht, der nachts zwischen parkenden Autos umherhuscht. Schweine in den Google News? Nur wenn einmal etwas Unvorhergesehenes passiert. Auf der A2 ist ein Transporter umgekippt, 775 Schweine auf vier Etagen, da kam es zu größeren Störungen im Verkehr. Vier Stunden lang war die Autobahn gesperrt. Der Lastwagen brannte und konnte gelöscht werden. Voller Mitleid schrieb die Bild-Zeitung: Für 23 Schweine kam jedoch jede Hilfe zu spät…

Beim hpd habe ich über einen Elefant im Raum geschrieben – das Schwein in Deutschland. Intelligente, sozial lebende, sympathische Tiere, mit denen man sich, wie mit Hunden, anfreunden könnte.